1959

Am 1.12.1959 übernimmt der 30jährige Kfz-Meister Ludwig Pusl die Autoreparaturwerkstätte von Vinzenz Kürbisch.


1960

1960 erhält der Betrieb den Status "VW-Dienst".


1967

1967 kann man in einen Neubau umziehen. Der Betrieb wächst in den nächsten Jahren stetig weiter.


1974

1974 wird zusätzlich die Audi-Vertretung übernommen.

Das Ersatzteilelager wird in einen neugeschaffenen Anbau ausgelagert.


1983

1983 sind wir einer der ersten Pilotbetriebe, die in dieser Betriebsgröße EDV einsetzen.


1987

1987 entsteht ein 200 m2 großer Ausstellungsraum.


1992

1992 geht die Geschäftsleitung an Klaus Pusl.


1998

1998 kann eine junge Mannschaft einen weiteren Erfolg verbuchen: das Autohaus Pusl erhält den Status "VW-Händler", obwohl sich das Kfz-Gewerbe in einem dramatischen Umbruch befindet und das Händlernetz eigentlich ausgedünnt wird.


2009

2009 wird "Skoda" als dritte Marke aufgenommen.


2016/2017

In mehreren Bauabschnitten werden zwei Karosseriearbeitsplätze, ein Aufbereitungsplatz und ein Messplatz für Fahrwerk und Assistenzsysteme neu geschaffen.

Die Büro - und Ausstellungsräume werden neu gestaltet.